HUNDEFÜHRERSCHEIN
 


H u n d e f ü h r e r s c h e i n     
 
 


Das Niedersächsische Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) schreibt vor:
 
Wer einen Hund hält, muss die dafür erforderliche Sachkunde besitzen:
Sie ist der Gemeinde auf Verlangen durch die erfolgreiche Ablegung einer theoretischen und
einer praktischen Sachkundeprüfung nachzuweisen.
Die theoretische Sachkundeprü
fung ist vor der Aufnahme der Hundehaltung,
die praktische Prüfung während des ersten Jahres der Hundehaltung abzulegen.


Keine Sachkunde muss erbracht werden, wenn in den letzten 10 Jahren vor der erneuten Hundehaltung
mindestens 2 Jahre lang ein Hund ohne Auffälligkeiten gehalten wurde. Auch ausgenommen sind Dienst-,
Blindenführ-, Behindertenbegleithunde,  Hunde mit jagdlicher Brauchbarkeitsprüfung und im Tierheim
untergebrachte Hunde. Personen die einen tierärztlichen Beruf ausüben sind von der Sachkunde ausgenommen.


Das Gesetz tritt ab dem 01.07.2013 in Kraft und bezieht Hunde,
die in der sogenannten Übergangsfrist ab dem 01.07.2011 angeschafft wurden, mit ein.


 In der theoretischen Sachkundeprüfung sind die erforderlichen Kenntnisse
 
  1. die Anforderungen an die Hundehaltung unter Berücksichtigung des Tierschutzrechts,
  2. das Sozialverhalten und rassespezifische Eigenschaften von Hunden,
  3. das Erkennenen und Beurteilen von Gefahrensituationen mit Hunden,
  4. das Erziehen und Ausbilden von Hunden und
  5. Rechtsvorschriften für den Umgang mit Hunden
nachzuweisen.

In der praktischen Sachkundeprüfung ist nachzuweisen, dass die erforderlichen Kenntnisse
im Umgang mit einem Hund angewendet werden können.

Gemäß Anerkennungsurkunde vom Landkreis Hildesheim bin ich berechtigt,
die Sachkundeprüfungen abzunehmen.

Die Prüfungen erfolgen nach dem "Dog Owner Qualification Test" (D.O.Q.-Test 2.0)
Er besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil. Nach bestandener
theoretischer Prüfung bekommt der Hundehalter ein Zertifikat und ist damit berechtigt den 
praktischen Teil zu absolvieren.


Die theoretische Prüfung besteht aus Multiple-Choice-Fragen zu folgenden Sachgebieten:
  • Welpenkauf und Aufzucht
  • Lernverhalten
  • Hund und Öffentlichkeit
  • Ausdrucksverhalten
  • Haltung, Pflege und Gesundheit
  • Hund und Recht
  • Hund und Mensch
Für die Beantwortung ist ein Zeitraum von 45 min. vorgesehen.

Die praktische Prüfung dauert 60 min.. Überpüft wird das sichere Führen des Hundes, auch
in unvorhergesehenen Situationen, ohne Belästigung und Gefährdung Dritter.
Ggf. wird die praktische Prüfung auf zwei Einheiten á 30 min. aufgeteilt. 
Eine Einheit in städtischer, eine Einheit in ländlicher Umgebung.


Die Prüfungsgebühren setzten sich folgendermaßen zusammen
  • D.O.Q.-Test 2,0 Theorie
         75,00 € inkl. MwSt. ohne Begleitbuch
        90,00 € inkl. MwSt.  mit  Begleitbuch
  • D.O.Q.-Test 2,0 praktischer Teil
         75,00 € inkl. MwSt.

Prüfungsvoraussetzung und -vorbereitung (Theorie)

Für Hundehalter oder auch künftige Hundehalter, die sich eingehender mit den Themen Hundeerziehung,
-haltung und -ausbildung auseinandersetzen möchten biete ich das

DOQ - Seminar an.
Dieses Seminar ist eine gute  Möglichkeit sich auf die theoretische Prüfung vorzubereiten.
Es umfasst 6 Stunden - entweder als zweimalige Abendveranstaltung von je 3 Stunden oder als
Tagesseminar. Kosten 85,- € ohne und 100,-€ mit Lehrbuch und Begleitmaterial.

Jeder Hundehalter kann sich jedoch -auch ohne Vorbereitung- für die Prüfung anmelden. 


Prüfungsvoraussetzung und -vorbereitung (Praxis)

Hunde ab 12 Monaten können geprüft werden.

DOQ - Spezialkurs
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die mindestens einen dreimonatigen "Grundkurs"
in der "2 und Vierbeiner Schule" besucht haben. In 5 Übungsstunden arbeiten wir gezielt 
auf den praktischen Prüfungsteil hin. Die Kosten betragen 50,00 €.

DOQ - Basiskurs
Richtet sich an Neueinsteiger mit erwachsenen Hunden. 
Trainiert werden "Sitz", "Platz", "Bleib" mit zunehmender Ablenkung.
Rückruf, Leinenführigkeit und Freifolge werden gefestigt.
Zusätzlich arbeiten wir gezielt auf den praktischen Teil des D.O.Q- Tests hin.
Der Kurs umfasst 12 Übungsstunden. Kosten hierfür 150,00 €

Teilnehmer aus den bestehenden Junghunde-, Quereinsteiger- und Fortgeschrittenengruppen
können sich auch ohne Teilnahme am DOQ-Spezialkurs
zur  praktischen Sachkunde/Hundeführerschein-Prüfung anmelden.

Alternativ kann eine Prüfungsvorbereitung auch in Einzelstunden erfolgen.
Hier richtet sich die Anzahl der Übungseinheiten nach dem Ausbildungsstand des Hundes.
Kosten und Zeiten nach telefonischer Absprache.






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Sabrina haack( Sabihildaol.com ), 29.08.2013 um 12:13 (UTC):
Guten Tag,
Wann ist denn der nächste Termin für die theoretische Prüfung für den Hundeführerschein ?
Leider konnte ich keine Termine finden bzw. habe sie übersehen.

Liebe Grüße
Sabrina Haack



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Nachricht:

 
  Heute waren schon 4 Besucher (28 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=